AMD Ryzen 7 5800x - empfohlene Komponenten

Guten Abend zusammen,

als erstes möchte ich Euch natürlich ein glückliches und gesundes neues Jahr 2022 wünschen!


Mein Vorhaben ist ein neuer Rechner.

Als Prozessor schwebt mir der doch im Vergleich zu den neuen Intel Prozessoren recht preiswerte AMD Ryzen 7 5800x vor.

Wenn Ihr diesen auch im Einsatz habt. Mit welcher Konfiguration?

Welches Mainboard könnt ihr mir dafür empfehlen? Beim Chipsatz besser X570 oder B550?

Hatte mir schon einmal diese Komponenten angeschaut:

Mainboard:

- MSI MPG B550 GAMING CARBON WIFI
- MSI MAG B550 TOMAHAWK
- ASUS TUF GAMING B550-PLUS
- Gigabyte B550 AORUS PRO AC


RAM:

- Corsair VENGEANCELPX16GB (2x 8GB) DDR4 3200(Pc4-25600) C16 1.35V


SSD:

- Samsung 980 PRO 1 TB PCIe 4.0 NVMe M.2 (2280)


Lüfter:

- be quiet! DARK ROCK PRO 4


Netzteil:

- be quiet! STRAIGHT POWER 11 550W Platinum


Vielen Dank für Eure Infos und Anregungen!

Gruß,

DeDe

Content-Key: 1689709168

Url: https://administrator.de/contentid/1689709168

Ausgedruckt am: 24.01.2022 um 03:01 Uhr

Mitglied: pasu69
pasu69 04.01.2022 um 19:31:20 Uhr
Goto Top
Hallo,

mit den Komponenten kannst Du eigentlich nichts falsch machen.
Ich habe mir Anfang letzten Jahres, nach langer AMD Abwesenheit,
mal wieder einen PC mit einem Ryzen gebaut und bin extrem zufrieden.

1

Die Maschine läuft bei mir 12-14 Stunden am Tag ohne Abstürze sauber durch, ist schnell und leise.
Als Mainboard habe ich ein Gigabyte Aorus X570 Elite verbaut, der Speicher ist von Kingston.

Viel Spaß beim "Neubau".

pasu
Mitglied: Visucius
Visucius 04.01.2022 um 20:06:25 Uhr
Goto Top
Mitglied: pasu69
pasu69 04.01.2022 um 20:23:52 Uhr
Goto Top
Leicht Off-Topic

Heise - wo sie Hardware abwerten, weil sie 0,5W mehr verbraucht und dir ein paar Seiten
weiter erklären, wie du mit Crypto Mining Geld verdienen kannst. Ich kann die nicht mehr
so richtig ernst nehmen.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.01.2022 um 21:11:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @pasu69:

Leicht Off-Topic

Heise - wo sie Hardware abwerten, weil sie 0,5W mehr verbraucht und dir ein paar Seiten
weiter erklären, wie du mit Crypto Mining Geld verdienen kannst. Ich kann die nicht mehr
so richtig ernst nehmen.

Die Zeiten, wo man jedem Heise-Redakteur blind vertauen konnte sind schon lange vorbei., seit sie auch Schwafler eingestellt haben.

Man muß halt wie bei jedem Presseartikel den Inhalt auf Plausibilität prüfen und nur die 5% Artikel lesen, die gehaltvoll sind.

lks

PS: Früher (TM) war die c't nur ein "dünnes Heftchen" von einigen wenigen Seiten (70-100), die einmal im Monat erschien. Damals war (fast) jeder Artikel lesenswert. irgendwann wurde aus dem Heftchen ein Buch mit mehreren hundert Seiten, so daß dann ein AktienBuchsplit mit zweiwöchentlicher Erscheinungsform gemacht wurde, damit aus dem Buch wieder ein Heft wurde, daß sich dann zwischendurch wieder zu einem Buch entwickelt hat. Das war das Resultat eine Artikelinflation mit flacheren Artikeln. Ich bin trotzdem seit dem ersten Heft Leser der c't geblieben, weil ich es durch "Trägheit" versäumt habe das Abo zu kündigen. Aber es gibt noch Perlen, wie z.B. desinfect, das ct-Notfallwindows oder die "Bauvorschläge", die es gerechtfertigt erscheinen lassen, die ct weiterzulesen. Statt halt wie früher vor fast 40 Jahren alle Artikel zu lesen lese ich heute halt nur noch eine Handvoll Artikel je Ausgabe, wenn überhaupt. :-) face-smile
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 05.01.2022 um 09:17:22 Uhr
Goto Top
Leider schreibst du weder was zum Einsatzzweck noch was zu deinen Preisvorstellungen. Grundsätzlich hast du keine schlechten Komponenten ausgewählt aber die Ryzen-Perfromance ist sehr stark vom RAM abhängig, da wäre mir DDR4-3200 deutlich lieber, eventuell auch mehr. Befasse dich mit Ryzen + RAM Sweet Spot, bei den Tests werden häufig auch unterschiedliche Boards mit einbezogen (X570 vs B550), hier mal auf die schnelle ein entsprechender Test ohne ihn gleich gelesen zu haben:
https://blog.notebooksbilliger.de/amd-ryzen-5000-im-test-welcher-ram-bri ...
Hier wirst du in deinem Setup die meiste Performance holen oder vergeben können.

Was den Chipsatz angeht: Ich kann sagen wir haben einen 5850x auf einem X570 Board das auch nicht billig war aber es gibt ein Power Limit auf dem Board (im BIOS zu konfigurieren) das die CPU massiv bremst. Man kann das auf das Board Maximum stellen das ist zieht dann richtig Strom und wird knalle heiss (Spannungswandler / CPU) aber die CPU könnte immer noch mehr. Also selbst beim X570 Board gibt es noch durchaus Unterschiede wenn man ganz hoch hinaus will. Aufgrund des Verbrauchs und der Hitze haben wir dann aber davon abgesehen die CPU über das Default (des Boards) hinaus zu lassen, zumal wir auch einen Dark Rock Pro haben. Der ist schon echt gut aber hat auch seine Grenzen.
Mitglied: DeDe-76
DeDe-76 06.01.2022 um 18:51:34 Uhr
Goto Top
@pasu69
Danke für Deine Infos. Was hat Dich dazu bewegt den X570 zu kaufen und nicht den B550?

@Visucius
Danke für die Links. Golem hat ja bei den meisten Vorschlägen B550er verbaut.

@ukulele-7
Auch Dir vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Also. Preislich ist das so eine Sache. Ich will natürlich keine Unsummen ausgeben.
Ich lasse das einfach mal offen.

Der Einsatzzweck. Ist eigentlich klar KEIN Gaming PC. Also ein Anwender PC (Einzelplatzlösung). Aber hier ist die beruflich verwendetet Software das Problem (großes "D"). Die ist so dermaßen nicht performant, dass man wieder bei der Konfiguration eines Gaming PCs rauskommt. Das Ding muss schon Dampf haben, damit man z. B. beim Öffnen der Anwendung in der Zwischenzeit nicht gemütlich frühstücken gehen kann.
Der Hersteller sagt: Lieber weniger Kerne, dafür mehr Takt. Daher der 5800x.

Der von mir genannte RAM ist doch ein 3200er. Also könnte ich den nehmen. Oder besser den 3600er. Welchen von den getesteten Hersteller würdest Du bevorzugen?

"aber es gibt ein Power Limit auf dem Board (im BIOS zu konfigurieren) das die CPU massiv bremst"
Das verstehe nicht so ganz. Hat das jedes Board?
Welches X570 habt ihr im Einsatz? Warum habt ihr es dem B550 vorgezogen?


@all
Jetzt habe ich auf Grund der Links mal ein wenig weiter gesucht. Und bin auf die Problematik der "stotternden" USB Ports und noch schlimmer auf die massiven Ausfälle der 2.5 GBit/S Ethernet Adapter gestoßen.
Habt ihr dazu vielleicht positivere Infos...

Vielen Dank und Gruß,

DeDe
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 07.01.2022 um 09:22:02 Uhr
Goto Top
Also in den Unterschieden stecke ich jetzt auch aktuell nicht so tief drin. In Benchmarks ist ein X570 i.d.R. schneller aber allein aus preislichen Gründen kann man das natürlich machen, deswegen gibt es ja auch B550 und das wird auch zum zocken verwendet.

Etwas mehr Geld für RAM würde ich halt investieren, auch bei einem B550, hier bringt der Takt halt einfach mehr für das Geld. Jetzt hast du 2x 8GB Corsair Vengence DDR4-3200 drin, preislich so bei 60 Euro bei einem bekannten Händler. Der gleiche RAM als DDR4-3600 beim selben Händler liegt bei ca 64 Euro, das sollte es dir auf jeden Fall wert sein, auch wenn es 20 Euro wären würde ich noch zu 3600er greifen.

Tatsächlich preferiere ich persönlich den G.Skill Neo, der ist allerdings mit RGB und etwas teurer. Wenn man aber mal bei 2x 16GB guckt ist der preislich auch nicht weit von Corsair, beide Hersteller sind eine gute Wahl.
https://geizhals.de/?cat=ramddr3&sort=r&xf=1126_Corsair~1126_G.S ...
Mitglied: DeDe-76
DeDe-76 08.01.2022 um 22:30:35 Uhr
Goto Top
@ukulele-7

Den RAM von G.Skill gibt es anscheinend generell nur mit RGB. Hm.

Wie laut ist der Chipsatzkühler bei Deinem X570? Zum Arbeiten soll es doch recht ruhig sein.
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 10.01.2022 um 09:59:40 Uhr
Goto Top
Das mit dem aktiven Kühler hat mich zunächst genervt, kann halt kaputt gehen und verdrecken. Aber effektiv muss ich sagen kaum hörbar. Mal sehen wie es beim ersten sauber machen aus sieht :-) face-smile Passiv ist mir natürlich immer lieber.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Alternative für MS TeamsBlackDevilVor 1 TagFrageVideo & Streaming5 Kommentare

Servus Zusammen, ich arbeite eigentlich grundsätzlich remote, was eben auch Kundengespräche und -beratung inkludiert. Bisher mache ich das über MS Teams, was im Grundsatz auch ...

question
Analog Telefonanschluss aufs Netzwerk bringenpeter91gVor 1 TagFrageISDN & Analoganschlüsse13 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe aktuell ein Router von meinem Provider welcher im Bridge-Modus geschalten ist. Dadurch kann ich die Festnetztelefonie nur über den Analog-Anschluss am ...

question
Verständnisproblem SubnettingKarolaVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen7 Kommentare

Hallo, möchte mal nerven weil ich keine Antwort finde Ein Netzwerk 172.16.0.0 /16 besteht aus einem alten Router als 4 Port Switch und 4 Clients. ...

question
Syntax zum Mappen einer Freigabe auf einem RDSH gelöst mtcmtcVor 1 TagFrageNetzwerke14 Kommentare

Hallo zusammen, ich starte normalerweise eine rdp-Datei um mich vom HomeOffice auf meinen RDSH-Client in der Firma zu verbinden. -> also kein Problem Auf diesem ...

question
Apps mit riesigen Datenbank verbindenBella21Vor 1 TagFrageEntwicklung4 Kommentare

Hallo alle zusammen, ich suche nach einer Lösung für einen APP. Der Datenbank ist riesig mehr als 10GB, da die komplette Datenbank nicht auf das ...

question
Umgestaltung HeimnetzwerkPaulePilsVor 1 TagFrageNetzwerke1 Kommentar

Hallo zusammen, ich bin seit heute neu im Forum, deshalb hoffe ich, dass meine Beitrag an der richtigen Stelle platziert ist :-) Ich würde mich ...

question
Ist diese Hardware sinnvoll für privaten Haushalt?stonevVor 11 StundenFrageRouter & Routing4 Kommentare

Hallo erstmal :) Meine alte Fritzbox 7490 spinnt seit gestern. Ich gehe von Alterschwäche aus, es wird also Ersatz fällig. Zufrieden war ich mit ihr ...

question
Hyper V Maschine (Windows 10 Pro) auf Server2022 langsam gelöst factxyVor 1 TagFrageHyper-V6 Kommentare

Hallo, ich habe einen neuen Server2022 augesetzt und dort von einem 2016er Server eine Windows10 HyperV erst exportiert dann am 2022er importiert. Soweit mit gleicher ...