jhinrichs
Goto Top

Backup mit BE2015 auf LTO4 funktioniert nur mit alten Bändern

Moin,
ich mache mit BE2015 ein wöchentliches Full- und ein tägliches Incremental-Backup, jeweils zunächst als Backup to Disk auf ein eigenes Volume und dann eine Kopie auf LTO4. Seit 4 Wochen habe ich das Problem, dass die Kopie des Full-Backups (ca. 700GB) nur noch auf den ca. 1 Jahr alten Bändern durchläuft (Restore funktioniert auch). Setze ich neue Bänder ein, hagelt es nach ca. 250GB Schreibfehler und die Reinigungs-LED blinken.
Hat jemand eine Idee, was da schief läuft?
Laufwerk ist ein HP an einem Adaptec SCSI (nicht SAS). OS ist Win2012R2.
Grüße

Content-Key: 285137

Url: https://administrator.de/contentid/285137

Printed on: May 23, 2024 at 00:05 o'clock

Member: Meierjo
Meierjo Oct 10, 2015 at 09:50:22 (UTC)
Goto Top
Hallo

Was gibt denn das Auftragsprotokoll von BE her? Was stehen dort für Fehler-Hinweise / Fehlermeldungen / Fehlernummern?

Gruss
Member: jhinrichs
jhinrichs Oct 15, 2015 at 09:33:29 (UTC)
Goto Top
Moin,

zunächst sorry für die späte Antwort, aber ich war im Urlaub und vom iPad aus war eine Bearbeitung irgendwie nicht möglich.

Hier die (wenig aussagekräftige) Fehlermeldung aus dem Auftragsprotokoll:

Kopie- \\SRV01.xxx.xxx\C:
Speichergerät "Bandlaufwerk 01" hat bei folgender Anforderung einen Fehler gemeldet: Schreiben von Daten auf Medium.  

Fehler:

0x17
V-79-57344-41488 - Aufgrund von Fehlern in \\SRV01.sanoconsil.local\C: kann dieses Backup nicht zum Konvertieren in virtuelle Computer, Simplified Disaster Recovery (SDR) oder Online-Notfallwiederherstellung genutzt werden.

V-79-57344-34028 - Im Backup-Speicher ist ein Lese-/Schreibfehler aufgetreten.

Wenn der Speicher bandbasiert ist, liegt dies normalerweise daran, dass die Lese-/Schreibköpfe im Bandlaufwerk verunreinigt sind. Säubern Sie das Bandlaufwerk und versuchen Sie den Auftrag erneut. Besteht das Problem weiterhin, versuchen Sie es mit einem anderen Band. Möglicherweise müssen Sie auch Probleme mit Kabeln, dem Abschluss oder anderen Hardwareproblemen.

Ist der Speicher datenträgerbasiert, stellen Sie sicher, dass das Speichersubsystem ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie mit dem Speicher verbundene Systemprotokolle oder herstellerspezifische Protokolle, um die Gründe für das Problem herauszufinden. Empfehlungen zur Problembehebung finden Sie möglicherweise auch in der herstellerspezifischen Dokumentation.

Es blinken dann auch die Reinigungs-LEDs. Tritt aber, wie gesagt, nur bei neuen Bändern auf.

Grüße
Member: Koma1982
Solution Koma1982 Oct 16, 2015, updated at Oct 21, 2015 at 05:50:34 (UTC)
Goto Top
Hallo,

das ist relativ einfach erklärt, der Schreib- / Lesekopf deines Laufwerks hat sich Stück für Stück den alten / abgenutzen Bändern angepasst. Die geschriebenen Spuren sind nicht mehr "grade" sondern liegen neben der "Normalespur". Die Laufwerke haben zwar eine Art Selbstkalibrierung um diesem Effekt entgegenzuwirken, das Ganze funktioniert jedoch nur bis zu einem bestimmten Level, dieses scheint bei dir überschritten.

Ich würde dir raten das Laufwerk reparairen zu lassen und mit den neuen Bändern weiter zu arbeiten. Um die Sicherhiet deiner Daten zu gewährleisten. Sollte dein Laufwerk irgendwann mal ganz aufgeben, ist die Chance deine Daten mit einem neuen / anderen Laufwerk auszulesen sehr sehr gering ...

Wie lang waren deine "alten" Bänder jetzt im Einsatz?
Member: jhinrichs
jhinrichs Oct 16, 2015 at 19:05:16 (UTC)
Goto Top
Moin,
das klingt plausibel. Die alten Bänder sind jetzt ca. ein Jahr alt, haben also jeweils 13 Backups hinter sich.
Werde mal kalkulieren, ob Reparatur oder ggf. Umstieg auf LTO6.

Danke!
Member: Koma1982
Solution Koma1982 Oct 19, 2015, updated at Oct 21, 2015 at 05:48:23 (UTC)
Goto Top
mmmhhh, 13 Backups pro Band ist jetzt nicht was ich als "alt" deklarieren würde, ich dachte jetzt eher so an Bänder die 1x die Woche seit 2-3 Jahren laufen. Was leider vierl zu oft vorkommt.

Ich würde mal den Drive Assessment Test von HP durchlaufen lassen und schauen wie sich die Werte / Ergebnisse darstellen.

Bei einem Umstieg auf LTO-6 sollte man auf die tatsächliche Übertragungsgeschwindigekeit zum Laufwerk achten, auch wenn HP in der Theorie den Start / Stop Modus bei den LTO-6 durch verschiedene Stream-Geschwindigkeiten überwunden haben will, ist die tatsächliche Umsetzung noch nicht überzeugend. Ich würde in dem Fall auf LTO-7 warten, erste Tests sind hier vielversprechend.
Member: jhinrichs
jhinrichs Oct 21, 2015 at 05:50:12 (UTC)
Goto Top
Moin,

habe das Tool mal laufen lassen, und ich denke, Deine Hypothese bestätigt sich. Mit einem der "alten Bänder" läuft das Tool durch und bescheinigt "alles in Ordnung". Mit einem neuen, frisch ausgepackten Band wirft es bei jeder Bandgeschwindigkeit eine Warnung und empfiehlt, den Support zu kontaktieren.

Und genau das werde ich jetzt tun.

Danke und viele Grüße