Exchange 2003 - einige Mails gehen nicht raus...

Mitglied: 1022

1022 (Level 1) - Jetzt verbinden

20.06.2006, aktualisiert 22.06.2006, 18446 Aufrufe, 8 Kommentare

Sie sind nicht berechtigt, Nachrichten an diesen Empfänger zu senden. Wenden Sie sich an den Systemadministrator.
<server.domain.local #5.7.1 smtp;550 5.7.1 Message rejected.>

NEED HELP: hab vor ein paar wochen ein netzwerk mit einem windows 2003 server + dem exchange server 2003 aufgebaut. interne mails gehen über den exchange und die externen werden über ein pop3 konto per outlook versendet. es klappt eigentlich alles perfekt bis auf ein paar externe-mails die er nicht rausbekommt, Fehlermeldung:

Sie sind nicht berechtigt, Nachrichten an diesen Empfänger zu senden. Wenden Sie sich an den Systemadministrator.
<server.domain.local #5.7.1 smtp;550 5.7.1 Message rejected.>

gehen die externen mails nicht direkt über den client/outlook raus?
Mitglied: RaRi2003
20.06.2006 um 09:07 Uhr
Hi,

nein. Outlook verschickt die E-Mails nicht dirket sonder der Exchangeserver, genauer eigentlich der SMTP COnnector.
Start|Programme|Microsoft Exchange|Systemmanager
Die Eigenchaften des SMTP Connector aufrufen und anschauen.
Der Muss Konfiguriert sein für den Versand. Am besten steht hier der SMTP Server Deines ISP drin, gegbenenfalls mit Userdaten.
Das hießt auf der Seite Allgemein steht nicht Mail über DNS versenden sondern "Alle E-Mails an diesen ...." und dort steht Dein ISP SMTP drin. Unter Erweitert legst Du die Anmlededaten fest, falls nötig.
Ausserdem müsst Ihr noch den Addressraum festlegen für den die Einstellugen gelten.

Fertig!

Viel Spass damit

MfG
R.Richter

PS: Danke für jede Bewertung
Bitte warten ..
Mitglied: 1022
20.06.2006 um 09:19 Uhr
das mit dem smtp connector hab ich schonmal probiert, nur keinen adressraum eingetragen (hier muss die mail-domain stehen oder?) und unter "ausgehende Sicherheit" keinen user angegeben - konnte dann gar keine Mails mehr senden.

hab das aber jetzt alles eingestellt und bis dato sieht es gut aus, mal schauen ob er auch die letzten mails mit fehlermeldung raus bekommt! auf jedenfall schonmal danke für die schnelle antwort.
Bitte warten ..
Mitglied: 1022
20.06.2006 um 09:30 Uhr
nun hab ich folgende "neue" fehlermeldung bei einer der besagten mails bekommen:

Reporting-MTA: dns; "mailserver"
Received-From-MTA: dns; "client"
Arrival-Date: Mon, 19 Jun 2006 15:00:27 +0200

Final-Recipient: rfc822; "E-Mail Adresse Empfänger"
Action: failed
Status: 5.7.1
Diagnostic-Code: smtp;550 5.7.1 Message rejected.
"E-Mail Domain Empfänger"....Sender OK
-ETRN
250-PIPELINING
250-DSN
250-ENHANCEDSTATUSCODES
250-8bitmime
250-BINARYMIME
250-CHUNKING
250-VRFY
250 OK
250-AUTH=LOGIN
250-AUTH LOGIN
250-ETRN
250 HELP
LOGIN
250-AUTH GSSAPI NTLM LOGIN
250-AUTH=LOGIN
250-X-LINK2STATE
250-XEXCH50
250 OK
50-XEXCH50
250 OK

ABhAG4AZwBlAC4AZABrAAAAAAA=
4AYwBvAG0AAAAAAA==


und wieder "550 5.7.1 Message rejected" aber kein genannter grund...

soweit ich diesen log lesen kann is die mail nun beim ISP angekommen nur konnte sie von dort nicht weitergesendet werden oder?
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
20.06.2006 um 15:08 Uhr
Hast du eine DynIP und gehst direkt raus? Dann wirst du von manchen Servern als potentieller Spammer geblockt. In diesem Fall hilft es, in System-Manager --> Connectors --> SMTP --> Eigenschaften --> Gesamte Mail über diesen Connector an diese Smarthost weiterleiten --> SMTP-Server deines Providers.

So kommen die Mails von einer festen IP (nämlich vom Provider) und werden icht irrtümlich als Spam erkannt.

HTH geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: RaRi2003
20.06.2006 um 19:04 Uhr
nein, stell ein sternchen ein. Das sollte passen. Steht hier nur die Domäne drinn wird nur an Deine Domäne versand...
Bitte warten ..
Mitglied: 1022
22.06.2006 um 10:29 Uhr
ich dreh durch! hab wie von euch gepostet einen SMTP connector erstellet, die adresse des mail servers angegeben, den lokalen server als bridgehead eingetragen, einen user mit passwort hinzugefügt usw. jetzt bekomm ich jedoch eine fehlermeldung wenn ich eine mail an eine adresse des mail servers schreibe (also an die gleiche e-mail domain die wir verwenden)! außerdem gehen keine nachrichten raus wenn ich im adress bereich smtp mit * angebe sondern nur wenn ich unsere *@useremaildomain eintrage.

was mach ich falsch? liegt es daran das ich die smtp adressen der user in den profilen manuell eingetragen habe? HILFE!!!
Bitte warten ..
Mitglied: RaRi2003
22.06.2006 um 11:09 Uhr
Hi,
ich verstehe das es Dich aufreibt.
Du hast jetzt also folgendes:

Einen Internet Mail SMTP Connector eingerichtet wie folgt:

  • Reiter Allgemein
1. Gesamte Weiterleitung über diesen Connector an diese Smwarthosts weiterleiten:
Der Server Deines ISP
2. Lokaler Bridgehead: Den Exchangeserver
  • Reiter Adressraum
1. Sternchen für typ Smtp
2. Connectorbereich: Gesamte Organisation
  • Reiter Übermittlungsoptionen
1. Festlegen wann Nachrichten über diesen Connector gesendet werden
Verbindugszeit: Immer ausführen
  • Reiter Erweitert:
1. Helo an Stelle von EHLO senden: kein Haken (je Nach ISP)
2. Ausgehende Sicherheit:
hier erfolgen die Angaben für den User der Berechtigt ist den SMTP Relay Deines SMTP zu nutzen. Diese Daten erhälst Du von Deinem ISP
3. ETRN/TURN nicht senden ist aktviert (ISP abhängig)
  • Reiter Empfangseinschränkungen
1. Standardmäßig werden Nachrichten von allen Absendern: Angenommen

Mehr gibt es hier nicht zu beachten.

Eventuell muss der Port 25 durchgebohrt werden in der Firewall.
Bitte warten ..
Mitglied: 1022
22.06.2006 um 11:35 Uhr
"ich verstehe das es Dich aufreibt" schön gesagt. hab nochmal alle alten einstellungen rausgelöscht und auch in der default policy die maildomain rausgenommen. danach den smtp connector ohne den assistenten neu erstellt - deine genannten punkte durchgegangen nach ihnen eingestellt, noch kurz firewall bezgl. port 25 gecheckt und dann gestestet - siehe da es geht!? könnte schwören das ich es schon einmal so eingestellt habe...

bin gespannt wie lange es dauert bis er wieder meckert aber vorerst einmal ein fettes DANKESCHÖN!
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic52 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Hardware
Versorgungsengpass Chips
NebellichtVor 1 TagAllgemeinHardware20 Kommentare

Allg. frage ich mich ja warum Apple auf ARM frühzeitig gesetzt hat. Die Automobilindustrie gerade Absatzprobleme hat, weil keine Chips mehr geliefert werden können. ...

Server-Hardware
HPE ProLiant MicroServer Gen10 Plus - Wo wird das OS installiert?
mayho33Vor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo @ All, Ich liebäugle mit einem neuem Server (siehe Überschrift). Mein alter Gen8 ist zwar immer noch am laufen, aber es gibt einiges ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie würdet ihr eine Datenrettung machen?
pd.edvVor 20 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo, ich arbeite gerade an einem Blog-Artikel zum Thema Datenrettung und würde mich brennend interessieren wie Ihr eine Datenrettung angehen würdet. Sagen wir mal ...

Multimedia
PDF Dokumente KOSTENLOS ausfüllen, wie?
Mrhallo19981Vor 1 TagFrageMultimedia12 Kommentare

Hallo, ich möchte PDF Dokumente kostenlos ausfüllen. Anschließend sollen diese Signiert werden. Signieren tu ich mit einem Zertifikat von Adobe. Deswegen ist es wichtig, ...

Windows Server
Lokaler DNS verlangsamt Internet?
gelöst Rattical84Vor 7 StundenFrageWindows Server20 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier eine Domäne mit dem Domänencontroller als DNS-Server. Das ist der einzige DC und DNS-Server im Netz. Jetzt habe ich ...

Ubuntu
Installiert auf Rechner
khaldrogoVor 11 StundenFrageUbuntu9 Kommentare

Hallo Leute, Wir haben einen neuen Server bekommen, auf dem wir per Remotedesktopverbindung verbunden sind und arbeiten. Auf dem Server sind leider nicht alle ...