frank2024
Goto Top

Wo wird DNS Info im lokalen, privaten win10 Netzwerk gespeichert?

Guten Tag,

wo wird die Relation zwischen IP und Hostnahme in einem lokalen, privaten win10 Netzwerk gespeichert?
Einen DNS-Server gibt es nicht und die Hosts Dateien sind leer.

Beispiel 192.168.178.23 für "MEINPC5"

Wo ist das hinterlegt?

Danke

Content-Key: 53764788434

Url: https://administrator.de/contentid/53764788434

Printed on: June 12, 2024 at 14:06 o'clock

Member: radiogugu
radiogugu Apr 06, 2024 updated at 09:24:11 (UTC)
Goto Top
Hallo.

Es gibt einen DNS Server.
In deinem Fall wahrscheinlich eine Fritzbox, dem Subnetz nach.

Öffne mal eine Eingabeaufforderung (CMD) und gib das Folgende ein:

ipconfig /all

Dort steht dann, wer dein aktueller DNS Server oro Netzwerkschnittstelle ist.

Höchstwahrscheinlich wird dort 192.168.178.1 stehen.

Gruß
Marc
Member: DivideByZero
DivideByZero Apr 06, 2024 at 09:28:24 (UTC)
Goto Top
Moin,

im lokalen Cache (der zur Laufzeit in der Regel auch im Speicher gehalten wird).

Unter Windows ohne Nameserver (wirklich keiner, auch nicht der Router? Zweifelhaft) funktioniert die Auflösung so: Reihenfolge der Microsoft TCP/IP-Hostnamensauflösung.

Cache leeren: flushdns

Und anhand der spärlichen Informationen rate ich, dass MEINPC5 der manuell vergebene Name eines Clients ist und 192.167.178.23 die zugeordnete IP-Adresse. Wenn statisch und kein Nameserver, dann erfolgt die Auflösung über Netbios oder WinS. Die Adresse legt aber nahe, dass ein Router im Spiel ist, der DHCP- und DNS-Server ist.

Falls die dahinter stehende Frage ist, wie man das alles löscht: nur lokal=cache leeren. Mit Router bzw. DNS-Server: dort die Einträge löschen.

Gruß

DivideByZero
Member: Frank2024
Frank2024 Apr 06, 2024 at 09:49:40 (UTC)
Goto Top
Der bekannte DNS Server 192.168.178.1 der Fritzbox dürfte kaum für die Namensauflösung des lokalen Netzwerks zuständig sein. Falls doch, wie kann man diesen auslesen?

Falls es an andere Stelle gespeichert ist, wo ist das, wie kann man die Einträge auslesen?

Es geht um meine ungelöste Frage "Rechner nur über IP aufrufbar". Deswegen möchte ich nachschauen, ob die Relation IP---Name des fraglichen Rechners gespeichert ist. Die Rechner haben alle feste IP-Adressen.
Member: DivideByZero
DivideByZero Apr 06, 2024 updated at 10:17:02 (UTC)
Goto Top
Dann mal mit dem munteren Rätsel-Raten weiter...

Zitat von @Frank2024:
Der bekannte DNS Server 192.168.178.1 der Fritzbox dürfte kaum für die Namensauflösung des lokalen Netzwerks zuständig sein. Falls doch, wie kann man diesen auslesen?
Also wohl doch eine Fritzbox vorhanden? Unterstellen wir mal. Abfrage mit nslookup.
Und natürlich ist der Nameserver für die Namensauflösung zuständig, wofür denn sonst? Er arbeitet ggf. als Resolver und als autoritativer Nameserver.

Falls es an andere Stelle gespeichert ist, wo ist das, wie kann man die Einträge auslesen?
Ist es nicht, wenn ein Nameserver vorhanden ist. Dann gibt es nur den lokalen Cache.

Es geht um meine ungelöste Frage "Rechner nur über IP aufrufbar". Deswegen möchte ich nachschauen, ob die Relation IP---Name des fraglichen Rechners gespeichert ist. Die Rechner haben alle feste IP-Adressen.
Wieso ungelöst? Lies mal den Artikel, den ich Dir verlinkt habe. Wenn wirklich kein Nameserver vorhanden ist und alle Clients statische IPs haben, was ich nun bei Dir nicht glaube, dann fragen die Clients untereinander die Informationen ab. Sprich: jeder Client erklärt im Netz: ich heiße XX und habe die IP YY. Aber, wie gesagt, wird bei Dir kein Thema sein, Deine IP sieht dynamisch (DHCP) aus.

Falls - mangels Informationen - die eigentliche Frage sein soll: wie kann ich meinen Rechner über seinen Namen ansprechen, statt nur über die IP: [content:42068420851]
Member: Drohnald
Drohnald Apr 06, 2024 updated at 10:18:43 (UTC)
Goto Top
Der bekannte DNS Server 192.168.178.1 der Fritzbox dürfte kaum für die Namensauflösung des lokalen Netzwerks zuständig sein.
Doch klar, genau dafür ist der zuständig, zumindest wenn die Geräte diesen DNS Server eingetragen haben und sich dort melden.
Wer genau zuständig ist siehst du mit einem
nslookup google.de
Dort findest du bei "Server" und "Address" wer dir geantwortet hat, also wer dein DNS-Server ist.

Falls doch, wie kann man diesen auslesen?
Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkverbindungen.

Edit: Hat sich mit @DivideByZero überschnitten.
Bezogen auf dein anderes Problem: Was bei Windows unter "Netzwerk" auftaucht, hat mit DNS nichts zu tun.
Member: aqui
aqui Apr 06, 2024 updated at 11:56:37 (UTC)
Goto Top
Was bei Windows unter "Netzwerk" auftaucht, hat mit DNS nichts zu tun.
Eher was mit mDNS, SSDP und NetBios Namensauflösung... face-wink
Member: DivideByZero
DivideByZero Apr 06, 2024 updated at 11:47:14 (UTC)
Goto Top
Sehe jetzt erst, dass das ein Folgepost sein soll. Wäre besser, das zu verlinken, aber gut....

Teste mal:
  • in der FritzBox alle Verweise auf Deinen PC löschen, falls vorhanden (v.a. Mac-Adresse), in Heimnetz>Netzwerk>Netzwerkverbindungen
  • dann Deinen PC von statischer IP auf DHCP umstellen (ja, einfach mal machen)

Wenn die IP immer gleich sein soll, kannst Du in der FritzBox eine Reservierung anlegen.

Damit wird Dein PC in der FritzBox im DNS registriert.
Unterstellt, dass die übrigen Clients auch alle die FritzBox (192.168.178.1) als DNS-Server eingetragen haben, sollte dann die Auflösung von den anderen PCs aus Richtung Haupt-PC einwandfrei funktionieren (Test mit >nslookup BUEROW10 192.168.178.1).

In Deinem Netz solltest Du das genaue Gegenteil dessen machen, was es offenbar im Augenblick gibt:

  • alle Endgeräte auf DHCP umstellen, DHCP-Server=FritzBox
  • da, wo feste IPs gewünscht sind, Reservierung in der FritzBox anlegen
  • damit sind alle Endgeräte im DNS lokal vorhanden und erreichbar

Unter Windows bedeutet das (siehe oben mein verlinkter Artikel), dass die Auflösung bis Punkt 3 geht und die Windows-eigenen Mechanismen (Punkt 4, wo Dein Problem liegt) gar nicht mehr zum Tragen kommen.

Gruß

DivideByZero
Member: radiogugu
radiogugu Apr 06, 2024 at 11:48:53 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Frank2024:
Der bekannte DNS Server 192.168.178.1 der Fritzbox dürfte kaum für die Namensauflösung des lokalen Netzwerks zuständig sein. Falls doch, wie kann man diesen auslesen?

Poste doch einfach mal die Ausgabe deinem Client aus eienr Eingabeaufforderung des Befehls:

ipconfig /all

Dann sehen wir alle, was konfiguriert ist. Ist denn deine IP nun statisch oder dynamisch durch die Fritzbox vergeben?

Gruß
Marc
Member: DivideByZero
DivideByZero Apr 06, 2024 at 12:10:50 (UTC)
Goto Top
Das hier ist ein Folgethread, Details hier.

IPs sind alle fest vergeben, das ist ja das Problem, die FritzBox / deren Nameserver weiß dann gar nichts von den Clients, und da findet dann ein Fallback auf alte Mechanismen statt.

Daher umstellen auf DHCP, wie @12168552861 da auch gerade geschrieben hat.
Member: ITwissen
ITwissen Apr 06, 2024 at 13:34:32 (UTC)
Goto Top
In der Fritzbox unter "Heimnetz" -> "Netzwerk" siehst du den "DNS".
Die "Namen" werden vom Fritzbox DNS verwaltet. Üblicherweise mit der Endung "fritz.box".

Ob dein Rechner den Fritzbox DNS benutzt steht in "ipconfig /all" und auch beim Aufruf von "nslookup" (erste zwei Zeilen).

Mit "ipconfig /displaydns" zeigt es dir den lokalen Cache im Windows an.
Member: Frank2024
Solution Frank2024 Apr 06, 2024 at 17:50:20 (UTC)
Goto Top
Danke, dann stelle ich alles auf DHCP mit Reservierung in der Fritz Box um.
Dann sehen wir weiter
Member: Frank2024
Solution Frank2024 Apr 09, 2024 at 08:43:22 (UTC)
Goto Top
Ich setze das mal als gelöst, da die Frage nach dem "wo" beantwortet ist.

Das dahinter liegende Problem ist weiterhin ungelöst:

Rechner nur über IP aufrufbar