Funkmaus hakt und stockt, egal welche

cardisch
Goto Top
Hi zusammen,

eigentlich ein banaler Fehler, ich bekomme ihn dennoch nicht weg.
Ausgangssituation:
HP Elitedesk 705 G3 (AMD Ryzen 1200Pro, 8GB, SSD, AMD B350 Chipsatz) soll mit Funkmaus und -tastatur bestückt werden.
Dies liegt schon ein wenig zurück, hat aber vor ca. 3 Jahren schon nur unzureichend geklappt (Maus hakt/stockt), woraufhin ich die (weil von unterschiedlichen Geräten) beiden Dongle an unterschiedlichen USB-Hubs, bzw. USB Ports angeklemmt habe.
Dies lief bisher aber zufriedenstellend.
Nun ist die Abteilung mit besagtem PC umgezogen und die bisherigen Geräte (von Microsoft) wollten nicht mehr.
Habe unterschiedliche Hubs (USB2/3) und eh neue Kabel verlegt, sobald mehr als ein Dongle verbunden ist, hakt die Maus nach spätestens 10-30 Minuten.
Habe dann ein Set mit einem einzigen Dongle (Logitech) angeklemmt, hier funktioniert alles.
Kollegin möchte aber sowieso ergonomische Geräte habe, also habe ich ihr eine Oyster Maus gegeben und vom funktionierenden Set nur die Tastatur.
Sobald der Dongle der neuen Maus steckt hakt es nach ein paar Sekunden bis Minuten.
Von Microsoft würde eine neue Tastatur kommen (mit ohne Kabel face-wink
Habe daraufhin nochmals alle USB-Kabel und die Hubs getauscht, den USB2-Hub mit eigenem Netzteil versorgt (technisch ist es aber ein baugleicher Hub geblieben), den vorhandenen Monitor als USB Hub laufen lassen, alle sechs USB Ports des Rechners ausprobiert, den Chipsatztreiber über AMD aktualisiert, dass auf dem Tisch befindliche Smartphone in den Flugmodus versetzten lassen, die Dongle an den Hubs/Kabeln getauscht.... Nichts hilft.
Da besagte Abteilung lohn- und gehaltsrelevant ist kann man relativ schlecht rumdoktorn und testen.
Habt ihr noch Ideen und Tipps für mich?

Danke und Gruß,

Carsten
Nachtrag: Alle bei der Kollegin NICHT funktionierenden Gerätschaften laufen bei mir einwandfrei... Und leider handelt es sich nicht um BT-Geräte, die ich über einen Dongle koppeln könnte, bzw. die beiden erstgenannten MS-Geräte konnte ich auch nicht über einen einzelnen MS-Dongle laufen lassen, es gibt scheinbar keine Konfigurationssoftware

Content-Key: 1928141547

Url: https://administrator.de/contentid/1928141547

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 00:07 Uhr

Mitglied: kaiand1
kaiand1 16.02.2022 um 15:12:54 Uhr
Goto Top
Hi
Nun Bios geprüft sowie ggfs Update gemacht?
Nur an diesen Rechner mit den Geräte Problemen oder auch am ein Laptop an dem Ort oder anderen Ort mal getestet ? ggfs Funkstörungen / zuviele Funkgeräte auf der Frequenz in dem Bereich ?
Von den Funkgeräten mal neu Verlinkt / anderen Kanal eingestellt?
Andere Funksender/Geräte in der Nähe ?
Was ist mit Kabel läuft es da alles Problemlos mit?
Rechner getauscht bzw mal Windows neu gemacht (kannst ja auch Platte kurz Tauschen für) oder ein Live Linux genommen als Test auf dem System?
Batterien/Akkus mal neue genommen oder immer die selben verwendet?
Mitglied: killtec
killtec 16.02.2022 um 15:56:26 Uhr
Goto Top
Hi,
hatte ich öfters bei Funkmäusen, Empfänger näher an das Gerät ran (an die Maus) und dann lief es meistens.
Einfach mal die Dongel näher an die Maus bringen und testen.

Gruß
Mitglied: cardisch
cardisch 16.02.2022 um 16:26:53 Uhr
Goto Top
@kai...

Batterien/Akkus werden es nicht sein, tlw getauscht, teilweise voll geladen...
Die Dongles lassen sich leider nicht konfigurieren, scheidet also aus (außer jemand kennt eine Software für MS Keyboard 5050 und Mobile Mouse 4000).
Andere (Stör-)Sender in der Nähe ?! Möglich, aber keine Ahnung wie ich das herausfinde
Rechner tauschen oder neu aufsetzen artet in einer Orgie aus.. Allerdings in keiner für mich schönen ;-( Bleibt aber im Hinterkopf
@killtec--
Sind nur 30-50cm voneinander entfernet, alles liegt oben auf dem Tisch.
Habe zeitweise sogar bessere Ergebnisse gehabt, als ich einen Dongle am PC (mal vorne, mal hinten) direkt angesteckt hatte. Und der ist mit einer PC-Halterung UNTER dem Tisch montiert, Abstand eher 1-1,2m

Gruß
Mitglied: godlie
godlie 16.02.2022 um 16:41:02 Uhr
Goto Top
Hallo

Ich hatte ähnliche Erfahrungen mit Metall USB Hubs od. Metallbuchsen gemacht, mal mit einer reinen USB Verlängerung getestet?
Mitglied: WienersC
WienersC 16.02.2022 um 17:43:13 Uhr
Goto Top
Stecken die direkt in USB3-Slots? Versuch mal an einem USB2-Hub. Gibt öfter mal Probleme.
Mitglied: kaiand1
kaiand1 16.02.2022 um 17:52:04 Uhr
Goto Top
Bios wäre da halt noch.
Oder mal mit nen Live Linux an dem PC Testen bzw die Geräte an einen Laptop vor Ort sowie an einer anderen Stelle Testen (Funktstörungen).
SO hast du zusätzlich nochmal mehr Infos wo der Fehlerpunkt liegt.

Wer Funk kennt... nimmt Kabel ;)
Mitglied: cardisch
cardisch 17.02.2022 um 08:18:37 Uhr
Goto Top
Zitat von @kaiand1:

Bios wäre da halt noch.
Oder mal mit nen Live Linux an dem PC Testen bzw die Geräte an einen Laptop vor Ort sowie an einer anderen Stelle Testen (Funktstörungen).
SO hast du zusätzlich nochmal mehr Infos wo der Fehlerpunkt liegt.

Wer Funk kennt... nimmt Kabel ;)

Mit dem Kabel bin ich bei dir... Aber gerade diese Abteilung ist als "dina" bekannt (das ist nicht akzeptabel).
Wenn man einmal das Lotterleben einer kabellosen Tastatur geschmeckt hat, möchten die nicht mehr drauf verzichten.
Aber Life Linux teste ich mal...
Mitglied: 148656
148656 17.02.2022 um 09:04:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @cardisch:
...
Wenn man einmal das Lotterleben einer kabellosen Tastatur geschmeckt hat, möchten die nicht mehr drauf verzichten.
Und jeder der MouseJack bedienen kann, hat Spaß in jedem Meetingsraum face-big-smile
Mitglied: kaiand1
kaiand1 17.02.2022 um 12:51:33 Uhr
Goto Top
Es ist halt so gesehen entweder was mit der Hardware/PC und/oder halt mit den Funkgeräten (Funkstörung) dort da muss noch die Sache Ausgeschlossen werden.
Mit Live Linux sowie Laptop vor Ort mit den Geräten sowie an einen anderen Ort zum Test zeigt ja schon ob es die Hardware, Betriebssystem oder ne Funkstörung dort ist wenn es am Laptop/PC woanders Problemlos läuft.....
Aber auch Bios / Update nicht vergessen da dies auch des Problem sein kann.
Mitglied: cardisch
cardisch 17.02.2022 um 15:20:36 Uhr
Goto Top
ein kleines Zwischenfazit:
Ich habe zufällig einen baugleichen PC gefunden, bei dem die Oyster Maus einwandfrei funktioniert, aber mein Logitech-Set nicht (ist über einen KVM-Switch angeschlossen).
Den habe ich jetzt zu Testkaninchen gemacht.
- BIOS upgedatet, Treiber von HP, dann von AMD komplett, Energieoptionen "eingestellt" (selektives USB Energie sparen deaktiviert, der Rest ist tendenziell i.O), per Gerätemanager alles USB/SATA/Tastaturen/Mäuse entfernt und neu finden lassen, ALLE Nicht-Microsoft-Dienste deaktiviert, alle Autostarts deaktiviert, DISM, SFC, Firmwareupdate des Logitech-Dongle.....
Live-Linux ist auch fehlerfrei, abgesicherter Modus aber nicht
Mir ist aufgefallen, dass beim Testrechner die Kombi wunderbar läuft, wenn der PC ausgelastet ist (mittel Heavyload festgestellt)....
Bin wirklich kurz vor einem neuen Rechner, aber wegen zweier Funk-Gerätschaften ?!?!
Noch Tipps für mich?

Danke und Gruß,

Carsten
Mitglied: cardisch
cardisch 17.02.2022 um 15:21:18 Uhr
Goto Top
@Caveman:
Bring mich nicht auf komische Ideen, ich bin empfänglich dafür face-wink
Mitglied: cardisch
cardisch 18.02.2022 um 09:25:43 Uhr
Goto Top
Nächstes Fazit..
Ein auf Windows PE basierendes Offline-Acronis stockt auch
Mitglied: 148656
148656 18.02.2022 um 11:40:06 Uhr
Goto Top
Moin @cardisch
Zitat von @cardisch:

@Caveman:
Bring mich nicht auf komische Ideen, ich bin empfänglich dafür face-wink

Nenne mir einen Grund, warum ich dich davon abhalten sollte?
1. Ein Administrator sollte schon Wissen, gegen welche möglichen Bedrohungen er sich Schützen muss.
2. erstens, sollte der Administrator auch mal testen. Man prüft ja auch, ob sich das Fenster im Büro öffnen lässt face-smile
3. Eine Win+L - Kombination, kann ein Netzwerk, sehr effektiv, vor einer unmittelbaren Bedrohung schützen face-big-smile
4. usw...
Gruß
C.C.
Mitglied: cardisch
Lösung cardisch 22.03.2022 um 08:26:06 Uhr
Goto Top
Ich möchte euch die Lösung des Problems noch mitteilen, auch wenn es länger gedauert hat.
Im BIOS haben die "Extended Idle Power States" und "S5 maximum Power Savings" die Probleme verursacht..
Seit dem Abschalten funktioniert alles einwandfrei..

Vielen Dank für eure Unterstützung,

Carsten