juxadm
Goto Top

Netzwerkplan - was macht einen guten Plan aus (welche Tools gibt es)

Hallo zusammen,

es soll ein aktueller Netzwerkplan für unsere IT Infrastruktur erstellt werden.

Bevor es in die Umsetzung geht wollte ich Euch einmal fragen, was einen guten Netzwerkplan ausmacht und auf was man bei der Erstellung achten sollte.

Idealerweise sollen (natürlich) keine finanziellen Investitionen getätigt werden.
Wir haben PRTG im Einsatz. Visio haben wir auch.

Wäre cool, wenn so wenig wie möglich Arbeit investiert werden müsste (ggf. kann man auch schon per PRTG automatisiert ein nützlichen Plan erstellen?)
Oder gibts bessere OPENSOUCE Tools, die einem die Arbeit erleichtern?

Ich bin für jegliche Tipps in Input dankbar.

Besten Dank und viele Grüße
jupmix

Content-Key: 11494812020

Url: https://administrator.de/contentid/11494812020

Printed on: May 25, 2024 at 08:05 o'clock

Member: accessViolation
accessViolation Dec 18, 2023 updated at 10:19:16 (UTC)
Goto Top
Hi,

was einen guten Netzwerkplan ausmacht
Vollständigkeit, Logik, Aufbau

Visio haben wir auch.
Visio bringt alles dafür nötige mit

OPENSOUCE
:D

Wozu weitere SW, wenn Visio im Haus ist?

Gruß
Member: Visucius
Visucius Dec 18, 2023 updated at 10:35:14 (UTC)
Goto Top
Member: Michi91
Michi91 Dec 18, 2023 at 10:40:02 (UTC)
Goto Top
Wenn ihr schon PRTG nutzt, würde ich deren Network Mapping oder die Export-Schnittstellen nutzen
Member: juxadm
juxadm Dec 18, 2023 at 10:44:19 (UTC)
Goto Top
Kannst Du mir dazu ein paar weitere Tipps geben?
Warum die Export-Schnittstelle nutzen?
Kann PRTG automatisch einen Plan erstellen?
Member: nachgefragt
nachgefragt Dec 18, 2023 updated at 11:26:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @juxadm:
Oder gibts bessere OPENSOUCE Tools, die einem die Arbeit erleichtern?

Wir sind von PRTG zum kostenlosen Observium gewechselt, dort gibt es eigentlich alles was man so braucht.

unbenannt

Visio + OneNote wurde mit dem kostenlosen Bookstack abgelöst, dessen Zeichnungsmanager auf draw.io basiert.

Ob es für dich besser ist kannst nur du prüfen, wir fahren sehr gut damit, der Bonus über die ersparten Lizenzkosten landete in unserer Tasche face-wink

Mir ist im Netzwerkplan die Pflege der ACL wichtig, u.a. die VLAN Map bei Observium ist nützlich, auf einen Blick zu sehen welche Clients in VLAN XY hängen und an welchen Port diese eingesteckt sind. Vor 100 Jahren hatte man da einen starre Excel gepflegt, dessen Aktualisierung zu 90% fehlschlug, ein SNMP Monitoring ist immer up2date.
Member: aqui
aqui Dec 18, 2023, updated at Dec 20, 2023 at 11:46:30 (UTC)
Goto Top
Mit dia oder Libre Office Draw oder Visio oder... mit den freien Cisco Topology Icons selber malen!
Oder gleich online malen:
https://www.yworks.com/yed-live/
Siehe auch hier:
Netzwerk Management Server mit Raspberry Pi

Automatisch ist LanTopolog eine Lösung: https://www.lantopolog.com/download.html

Es führen halt viele Wege nach Rom... ­čśë
Member: erikro
erikro Dec 18, 2023 at 17:17:29 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @juxadm:
Bevor es in die Umsetzung geht wollte ich Euch einmal fragen, was einen guten Netzwerkplan ausmacht und auf was man bei der Erstellung achten sollte.

Vollständigkeit, Übersichtlichkeit und Aktualität.

Der letzte Punkt ist m. E. der entscheidende, dass man das nicht händisch macht. Wir setzen hier Docusnap ein. Diese Software erstellt eine fast vollständige Dokumentation der Hard- und Software des gesamten Netzes (inkl. Außenstandorte). Händisch nachtragen muss ich nur noch die Zuordnung der Geräte zum User und die Inventarnummern. Smartphones und Tablets exportiere ich aus dem MDM und importiere sie wieder in Docusnap.

Daraus entstehen dann unter anderem Pläne für alles mögliche. Der Netzwerkplan ist so gut, dass ich nie wieder einen anderen haben will. Abgesehen davon, dass er ziemlich aktuell ist (hängt vom Intervall ab, in dem man die Software dokumentieren lässt), kann man hier sich auch Pfade anzeigen lassen und sieht bis hin zum Endgerät, wie was zusammenhängt. Einfach nur genial. Das hat mir schon einige Male bei Netzproblemen geholfen. Die Fehlersuche wurde von einigen Stunden auf wenige Minuten reduziert.

Idealerweise sollen (natürlich) keine finanziellen Investitionen getätigt werden.

Das kostet natürlich ein paar Münzen. Aber es lohnt sich. Wenn ich mal dagegen rechne, was die Arbeitszeit kosten würde, wenn ich das alles händisch dokumentieren müsste, dann ist das, was die Software kostet, ein klitzekleiner Prozentsatz dessen, was ein Admin kosten würde. Und ich kann mich darauf verlassen, dass es vollständig und korrekt ist.

Liebe Grüße

Erik
Member: Maxilo311
Maxilo311 Dec 19, 2023 at 14:24:51 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich nutze draw.io als Open Source Lösung für alle grafischen Darstellungen.
Draw.IO

LG
Member: pifpof
pifpof Dec 19, 2023 at 16:19:52 (UTC)
Goto Top
Hi !

Visio und Draw.io wurden ja schon genannt.
Wenn Du ein bisschen Geld ausgeben willst, kann ich Dir Docusnap ans Herz legen. Das kostet zwar Geld (Wird anhand der Windows / Linux Clients berechnet), aber das Tool ist, was Netzwerkzeichnungen angeht, richtig gut.
Setzt aber voraus, dass du snmp und lldp auf den aktiven Netzwerkkomponenten aktivieren kannst.
Bei einem größeren Netzwerk (vielleicht mit nem SAN-Bereich) lohnt sich das, was du an Zeit einsparst, anstelle das zu Fuß zu erledigen. Weiterer Pluspunkt: du kannst das direkt als Visio exportieren und nochmal nachbearbeiten, hast aber alle erfassten Geräte schon drin, mit Uplinks und Port-Geschwindigkeit.
Member: Dani
Dani Dec 19, 2023 at 22:37:14 (UTC)
Goto Top
Moin,
Oder gibts bessere OPENSOUCE Tools, die einem die Arbeit erleichtern?
wir setzen hier vollständig auf Netbox. Dort ist jedes Gerät, jede Schnittstelle, jede Verbindung dokumentiert. Mit PowerShell werden u.a. Netzwerkpläne (logisch und physikalisch) erzeugt und gespeichert. Setzt natürlich voraus, dass in der Netbox alles 1A gepflegt ist. Da haben Kollegen schon Ohren und Hände verloren... face-wink


Gruß,
Dani
Member: aqui
aqui Dec 30, 2023 at 11:43:32 (UTC)
Goto Top
Wenn es das denn nun war bitte deinen Thread dann auch als erledigt markieren!
How can I mark a post as solved?