1werner1
Goto Top

Windows 12 schon im Jahr 2024 ?

Zitat winfuture:
Microsoft hat inzwischen angeblich wieder auf einen dreijährigen Release-Rhythmus für Major-Versionen von Windows umgestellt. Dies würde sich auch mit dem Timing der neuen Intel-Prozessoren der "Meteor Lake"-Familie decken, denn Windows 11 kam vor inzwischen zwei Jahren auf den Markt. Sollte Windows 12 also tatsächlich 2024 mit mehr KI-Integration erscheinen, könnte Intel dann auch die passenden Chips liefern.

https://winfuture.de/news,134899.html

Ich bin mal gespannt, ob man ohne KI Chip das Windows 12 noch auf seinen PC bekommt !

Schönen Gruß aus dem schönen Emsland

Werner
chip windows 12

Content-Key: 6188341709

Url: https://administrator.de/contentid/6188341709

Printed on: May 24, 2024 at 10:05 o'clock

Member: MrHeisenberg
Solution MrHeisenberg Mar 02, 2023 at 12:54:32 (UTC)
Goto Top
sollte Windows 10 nicht die letzte Version gewesen sein? Dann kam Win11 , langsam blick ich bei Microsoft nicht mehr durch, was ich dazu gelesen habe ist dass scheinbar Intel in der nächsten Chip Generation bereits die von MS benötigte Unterstützung für die KI liefern soll.
mMn ist es nicht unwahrscheinlich dass wir 2024 ein neues Windows bekommen.

Wird auch sicher möglich sein ohne KI Unterstützung dass neue Windows zu installieren, da hier viel Umsatz für MS liegen bleiben würde.

grüße
Member: departure69
Solution departure69 Mar 02, 2023 at 13:00:36 (UTC)
Goto Top
KI, KI, KI, nur noch KI (oder auch "AI"). Ich kann's nicht mehr hören.

Wünschenswert fände ich anstatt künstlicher Intelligenz mal wieder eine ordentliche Portion natürlicher Intelligenz, die fehlt meines Erachtens momentan in nicht wenigen Bereichen sehr viel schmerzhafter. face-wink

Nur so nebenbei bemerkt. Kein Vorwurf an @1Werner1 oder @MrHeisenberg.

Viele Grüße

von

departure69
Member: MrHeisenberg
Solution MrHeisenberg Mar 02, 2023 at 13:06:09 (UTC)
Goto Top
@departure69 wird aber scheinbar die Zukunft... wenn ich an einen Bekannten denke welcher bei einer Consulting Firma arbeitet , hatte vorher keinen Plan bzgl. Powershell, und lässt nun über die KI seine Skripte erstellen... finde ich schade dass so ein "Lernerfolg" erzielt werden soll, spannend finde ich nur an diesem Thema wie MS diese Funktion ins Betriebssystem einbaut und welchen nutzen der User bzw. Admin davon hat.
Member: Franz-Josef-II
Solution Franz-Josef-II Mar 02, 2023 at 13:49:39 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MrHeisenberg:
welchen nutzen der User bzw. Admin davon hat.

Skynet?

ūü§£
Member: erikro
Solution erikro Mar 02, 2023 at 15:13:36 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @departure69:

KI, KI, KI, nur noch KI (oder auch "AI"). Ich kann's nicht mehr hören.

Ich auch nicht. KI steht mittlerweile bei mir für Keine Intelligenz. Das, was ich bisher ausprobiert habe, war alles andere als intelligent. Wer sich darauf verlässt, verblödet.

my 2 cents
Member: erikro
Solution erikro Mar 02, 2023 at 15:14:42 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @MrHeisenberg:

@departure69 wird aber scheinbar die Zukunft... wenn ich an einen Bekannten denke welcher bei einer Consulting Firma arbeitet , hatte vorher keinen Plan bzgl. Powershell, und lässt nun über die KI seine Skripte erstellen...

Na die Skripte würde ich gerne mal sehen. face-wink Womit macht er das? Ich will das wirklich mal ausprobieren.

Liebe Grüße

Erik
Member: Xaero1982
Solution Xaero1982 Mar 02, 2023 at 15:46:14 (UTC)
Goto Top
Zitat von @erikro:

Moin,

Zitat von @MrHeisenberg:

@departure69 wird aber scheinbar die Zukunft... wenn ich an einen Bekannten denke welcher bei einer Consulting Firma arbeitet , hatte vorher keinen Plan bzgl. Powershell, und lässt nun über die KI seine Skripte erstellen...

Na die Skripte würde ich gerne mal sehen. face-wink Womit macht er das? Ich will das wirklich mal ausprobieren.

Liebe Grüße

Erik

# Set the variables for the new user
$Username = "neuerbenutzer"  
$Password = ConvertTo-SecureString "Start123" -AsPlainText -Force  
$HomeDirectory = "\\server\homelaufwerke\$Username"  
$DriveLetter = "H:"  

# Create the new user account
New-ADUser -Name $Username -UserPrincipalName "$Username@test.de" -AccountPassword $Password -ChangePasswordAtLogon $True -Enabled $True -Path "OU=Benutzer,DC=test,DC=de"  

# Create the home directory for the new user
New-Item -ItemType Directory -Path $HomeDirectory

# Assign the home directory to the new user
Set-ADUser -Identity $Username -HomeDirectory $HomeDirectory -HomeDrive $DriveLetter

Hier was simples face-smile ungetestet, aber sieht gut aus.
Member: VGem-e
Solution VGem-e Mar 02, 2023 at 15:50:31 (UTC)
Goto Top
Servus,

da wir spätestens 2025 unsere Hardware austauschen werden, müssen wir wohl entscheiden, ob wir Windows 11 dann gleich auslassen und direkt auf Windows 12 gehen.
Na, es bleibt spannend..

Gruß
VGem-e
Member: erikro
Solution erikro Mar 02, 2023 at 16:15:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:
# Set the variables for the new user
$Username = "neuerbenutzer"  
$Password = ConvertTo-SecureString "Start123" -AsPlainText -Force  
$HomeDirectory = "\\server\homelaufwerke\$Username"  
$DriveLetter = "H:"  

# Create the new user account
New-ADUser -Name $Username -UserPrincipalName "$Username@test.de" -AccountPassword $Password -ChangePasswordAtLogon $True -Enabled $True -Path "OU=Benutzer,DC=test,DC=de"  

# Create the home directory for the new user
New-Item -ItemType Directory -Path $HomeDirectory

# Assign the home directory to the new user
Set-ADUser -Identity $Username -HomeDirectory $HomeDirectory -HomeDrive $DriveLetter

Hier was simples face-smile ungetestet, aber sieht gut aus.

Jupp, das Skript kenne ich. Das steht seit gefühlt hundert Jahren irgendwo im Netz. Copy&Paste war noch nie sonderlich intelligent. face-wink Ganz ehrlich. Dafür braucht man keine Intelligenz. Jedenfalls nicht mehr als die, die ausreicht um Google zu bedienen. face-wink
Member: Xaero1982
Solution Xaero1982 Mar 02, 2023 at 16:50:41 (UTC)
Goto Top
Zitat von @erikro:

Zitat von @Xaero1982:
# Set the variables for the new user
$Username = "neuerbenutzer"  
$Password = ConvertTo-SecureString "Start123" -AsPlainText -Force  
$HomeDirectory = "\\server\homelaufwerke\$Username"  
$DriveLetter = "H:"  

# Create the new user account
New-ADUser -Name $Username -UserPrincipalName "$Username@test.de" -AccountPassword $Password -ChangePasswordAtLogon $True -Enabled $True -Path "OU=Benutzer,DC=test,DC=de"  

# Create the home directory for the new user
New-Item -ItemType Directory -Path $HomeDirectory

# Assign the home directory to the new user
Set-ADUser -Identity $Username -HomeDirectory $HomeDirectory -HomeDrive $DriveLetter

Hier was simples face-smile ungetestet, aber sieht gut aus.

Jupp, das Skript kenne ich. Das steht seit gefühlt hundert Jahren irgendwo im Netz. Copy&Paste war noch nie sonderlich intelligent. face-wink Ganz ehrlich. Dafür braucht man keine Intelligenz. Jedenfalls nicht mehr als die, die ausreicht um Google zu bedienen. face-wink

Da der ChatGPT keinen Zugriff auf google hat kann es daher nicht sein. Kannst mir gerne was anderes sagen und dann mal sehen face-smile
Member: erikro
erikro Mar 02, 2023 at 21:43:28 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Hier was simples face-smile ungetestet, aber sieht gut aus.

Ich habe dazu mal einen neuen Thread aufgemacht: ChatGPT goes Powershell
Member: kgborn
Solution kgborn Mar 03, 2023 at 06:40:19 (UTC)
Goto Top
Dem Manne kann geholfen werden.

Alter Artikel: Windows as a service: Feature-Updates nur noch alle 3 Jahre?

Zu Windows 12:

Arbeitet Microsoft an Windows 12 und Windows Server 2025?

Erneute Hinweise auf Windows 12 von Intel

Hatte dies hier nicht gepostet, weil "Spekulatius" und für euch gilt doch "wenn da, dann da" - vorher Jacke wie Hose und "wenn da, dann da passiert" doch eher "warten, bis EOL drei Monate vorbei" gilt face-wink.

Und mit dem "KI-Zeugs in Windows 12" -> wird auf die Bing-Zwangsintegration in Edge und irgendwelches ML-Lernen-Zeugs in Office 365 hinauslaufen.