oweigel
Goto Top

Anmelden mehrerer Clients nicht möglich: "Es besteht ein Zeitunterschied zwischen dem Server und dem Client."

2 DCs mit W2K, Replikationsprobleme?!

Hallöchen,

seit Dienstag habe ich extreme Schwierigkeiten mit dem Anmelden meiner User in unserer Domäne (nur W2K- und XPPro-Clients, 2 DCs). Unterschiedliche User bekommen zu unterschiedlichen Zeiten die oben genannte Meldung, das Anmelden ist völlig unmöglich. Wenn ich den 2. DC herunterfahre, gelingt das Anmelden meistens, aber nicht in jedem Fall.

Nach ein wenig herumtüfteln abends konnte ich IMMER ALLE PCs mehrfach sauber einloggen, morgens hatte ich aber jeden Tag das gleiche Problem.

DNS habe ich schon geprüft, die Lookup-Zonen sehen gut aus. Die Eventlogs sind wenig aussagekräftig, lediglich eine Warnung heute morgen scheint damit zusammen zu hängen:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: w32time
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 64
Datum: 04.08.2006
Zeit: 13:48:49
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: RK2K01
Beschreibung:
Aufgrund wiederholender Netzwerkprobleme, kann der Zeitdienst keinen Domänencontroller zum Synchronisieren finden. Der Zeitdienst wird vor dem erneuten Versuch 960 Minute(n) warten, um den Netzwerkverkehr zu verringern. Während diesem Zeitintervall wird keine Synchronisierung stattfinden, auch wenn Netzwerkverbindungen wiederhergestellt werden sollten. Möglicherweise werden bestimmte Netzwerkvorgänge aufgrund von bisherigen Zeitfehlern fehlschlagen. Führen Sie "w32tm /s" von der Befehlszeile aus, um den Zeitdienst über das Wiederherstellen der Netzwerkverbindungen zu benachrichtigen, damit die erneute Synchronisierung ausgeführt wird.
Daten:
0000: e5 03 00 00 å...

w32tm /s habe ich dann ausgeführt, das hilft aber nichts.

Hat jemand eine Idee? Ich bin so ziemlich am Verzweifeln.

Oooops: Soeben habe ich eine neue Meldung am Betriebsmaster beim Aufruf von Active Directory-Benutzer und Computer:
Es konnten aufgrund des folgenden Problems keine Namensinformationen gefunden werden: Die Zeitgeber auf dem Client- und dem Servercomputer weichen voneinander ab.

Was soll mir DAS denn sagen?

Content-Key: 37329

Url: https://administrator.de/contentid/37329

Ausgedruckt am: 06.10.2022 um 22:10 Uhr

Mitglied: Lemmy59
Lemmy59 04.08.2006 um 14:55:08 Uhr
Goto Top
Moin Moin

Ich bin mit diesen beiden Artikeln von MS in meinem Fall weitergekommen.
Versuchs mal

http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B232386&x=15&y=1 ...

http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B297234&x=16&y=1 ...

Gruesse Lemmy59
Mitglied: oweigel
oweigel 04.08.2006 um 15:02:44 Uhr
Goto Top
Das war das erste, was ich versucht hatte, was aber leider nichts nutzt. Anscheinend laufen die beiden DCs in der Domäne nicht zeitsynchron (obwohl die Uhrzeiten identisch SIND). Ich habe allerdings den 2. DC schon auf den 1. synchronisieren wollen per net time /setsntp:Rk2k01 /set /yes, aber das nutzt anscheinend nichts.
Mitglied: geTuemII
geTuemII 04.08.2006 um 15:28:53 Uhr
Goto Top
laufen die beiden DCs in der Domäne
nicht zeitsynchron (obwohl die Uhrzeiten
identisch SIND).

Sind die Zeitzonen incl. Sommerzeit auch gleich? net time /setsntp:rechenknecht2k01 auch auf den Clients gesetzt?

geTuemII
Mitglied: oweigel
oweigel 04.08.2006 um 16:15:30 Uhr
Goto Top
Ja, sind sie ... alle PCs richten sich grundsätzlich nach dem DC1, auch der DC2.

Trotzdem klappt es nich' ... und alle angemeldeten PCs sind über den DC2 angemeldet, nicht über den DC1.