Suche perfektes Notebook für IT Admin - Empfehlungen?

cc3p0o0
Goto Top
Hallo Leute,

klar, in vielen Foren kommen Fragen auf, die wären: "Suche 1000€ NB für Spiel XXX" und es werden ganz tolle blinkende RGB Modelle empfohlen.
Aber ich möchte lieber in diesem IT Forum fragen, was denn für euch das perfekte IT Admin Notebook ist und warum ihr dieses überhaupt empfehlen könnt?

Mir sind viele Werte sehr wichtig und mit der Abschaffung der Anschlussmöglichkeiten habe ich mich bereits abgefunden

Besonders wichtig für mich wären z.B.: Wertigkeit (Gewicht, Größe, Grifffestigkeiten), die Akkulaufzeit ab 5 Stunden ist interessant und die Displayhelligkeit.
16GB Ram wären schön, sind aber nicht zwingend notwendig, mit 8 GB komme ich gut zurecht. Ein echter 4-Kerner ist für mich Pflicht! Erweiterungsmöglichkeiten für die SSD wären schön. Wobei mir 512GB, wenn nicht sogar 256GB locker ausreichen würden.

Ich kriege alle 2-3 Jahre ein neues Notebook und habe soziemlich alle Variationen durch. Von der mobilen Precision Workstation (M6500, M6700, M6800...) bin ich mittlerweile schon viele Jahre weg und bin doch irgendwo bei 12-14" ala ThinkPad "hängen" geblieben.

Mein vorletztes Modell war ein T490 mit i5-8265, 8GB RAM und 512 GB NVMe Speicher. Leider war hier der Lüfter sehr laut und hat den halben Tag geblasen...
Zur Zeit nutze ich das P14s Gen2 mit einem i7 1165G7, 16 GB RAM, nVidia QUADRO T500 und einer 1 TB großen NVMe SSD.

Aber ich bin irgendwie unglücklich damit. Der Akku hält keine 4 Stunden. Das verbaute Displaypanel hat einen leichten Gelbstich und ist finde die Maße/Gewicht etwas zu hoch, klar es ist ein kleines Kraftwunder und eine Wosktation.

Ich bin relativ viel im Flieger/Bahn und stelle doch immer wieder fest, dass die 14" irgendwie zu groß sind. Auf der Couch und im Flieger halte ich eher 12" für ideal.

Surface Pro 8?
Ich finde das Surface Pro 8 sehr spannend.
Es hat 13", 16GB LPDDR4X RAM und eine 512GB NVMe SSD. Ein i7-1185G7 4/8 sollte genügend Leistung bieten und 2 x Thunderbolt 4 zur Erweiterung wären auch verfügbar.
Toll ist auch die Akkulaufzeit, welche offiziell mit 16,5 h angegeben wird und mit Sicherheit 8 Stunden mitmachen wird.
Das Ganze würde ohne Zubehör etwa 1200 Euro kosten und das ist ziemlich gut.

Was habt ihr für Modelle, könnt ihr dieses Modell auch empfehlen? Was würdet ihr euch wünschen?

Danke

Content-Key: 2938774112

Url: https://administrator.de/contentid/2938774112

Ausgedruckt am: 03.07.2022 um 20:07 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 30.05.2022, aktualisiert am 31.05.2022 um 09:20:08 Uhr
Goto Top
Moin,

Muß Dich enttäuschen. Es gibt nicht das perfekte Adminnotebook. Man muß, wie immer in solchen Fällen die Anfirderungen festlegen, die es erfüllen soll, bei widersprüchlichen Anforderungen der Anwendungen die Prioritäten gewichten und dann daraus den besten Kompromiß finden, den man für das Budget bekommt.

Da kann genauso gut ein 300€ Notebook aus dem Baumarkt wie ein 30k€-Spezialnotebook herauskommen.

Um es Mal so zu sagen:

Welches ist das beste Auto für einen Admin?

lks

Edit:

PS: Mein aktuelles "Admin-Notebook" ist immer ein über 10 Jahre altes Acer Travelmate 8371. Damals ein "Fehlkauf" für einen Kunden, den ich dann behalten habe. Läuft Linux und Windows 10 ohne Probleme drauf, klein und handlich. Der (noch erste) Akku hält von ehemals 12 Stunden "nur noch" 5 Stunden durch. Auch wenn ich mir schon oft überlegt habe, mir was aktuelleres zu holen, konnte ich mich noch nicht überwinden das Schätzchen außer Dienst zu setzen.
Mitglied: DTCTVE
DTCTVE 30.05.2022 aktualisiert um 18:46:02 Uhr
Goto Top
Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass es auf den genauen Einsatzzweck ankommt.

Was nützt dir der i7/i9 mit hoher Leistung oder ein ultratolles 4K-Display, wenn das den Akku leer lutscht.

Privat habe ich mir vor einem Jahr das Dell XPS 13 2in1 mit 4K-Display geholt, was ich durch Zweitinstallation auch für die Firma genutzt habe. Da ich da nur selten unterwegs war, hielt der Akku immer gut aus. Bei längeren Meetings habe ich dann aber das Ladekabel dabei haben müssen. (4k und i7...)

Vom neuen Arbeitgeber habe ich ein Dell Latitude 7420 mit einem i5 bekommen. Zum arbeiten reicht das vollkommen aus, vor allem da man meist ja sowieso nicht auf dem eigenen System unterwegs ist.

Ich kenne allerdings auch verschiedene Systemhäuser, da ist von Surface Laptop/Book bis HP Elitebook alles mögliche vertreten. Manche schwören auch auf ein Macbook oder eben Thinkpad. Vielleicht auch Glaubenssache.

Im Außendienst war mir selbst der Surface Laptop den ich hatte zu umständlich, da ich immer am Handy einen Hotspot aufmachen musste. Integrierte SIM-Kartenslots sind hier Gold wert, wenn man viel unterwegs ist!

Das HP Elitebook sowie ein Dell Latitude hätten sowas mit an Bord.


Ich weiß, ich bin gar nicht so auf die Specs eingegangen, da die eigentlich nur Abhängig von der Arbeit sind.
Für normale Officetätigkeiten und wenn man nicht selbst groß auf dem eigenen System mangels Hardware irgendwas virtualisiert testen muss, reicht ein Mittelpotentes System gut aus. 16GB RAM, aktueller Prozessor der nicht zu Stromhungrig ist, gute Anbindungsmöglichkeiten....

PS: Das Surface Pro 7 geht für mich eher nur als Tablet durch, auch wenn MS das gerne anders bewirbt.
Für mich wäre das nichts. Viele Kunden die das Surface Pro 7 wollten, sind auch eher unzufrieden damit.

Der Tolle Kickstand bricht auch gerne mal raus, kannste nicht reparieren...
Mitglied: Looser27
Looser27 30.05.2022 um 18:41:37 Uhr
Goto Top
Ich nutze ein Gaming-Notebook von HP Omen. Genug Leistung für alles, aber mit 15" für Dich zu groß.
Gute Erfahrung hab ich noch mit nem Sony Vaio 13" gemacht. Sowas gibt es aber nicht mehr und vor allem nicht zu den Preisen.

Gruß Looser
Mitglied: erikro
erikro 30.05.2022 um 18:53:42 Uhr
Goto Top
Moin,

@Lochkartenstanzer hat ja recht. Aber Du hast ja auch einiges an Infos gegeben, was Du so suchst. face-wink

Zur Zeit habe ich auf der Arbeit ein LG Gram. Geil! face-wink 17"-Monitor, ordentlich Prozessorleistung, 16Gig Speicher. Man kann es mit einem USB-C-Kabel an einen geeigneten Monitor anschließen, der dann auch als Docking-Station für den Rest fungiert und das Teil auch noch darüber mit Strom versorgt. Kein Gefrickel mit Kabeln im Büro und drei Bildschirme. Dabei wiegt das NB gerade mal etwas mehr als ein Kilo. Es eignet sich also auch für längeres Stehen im Serverraum mit Notebook auf dem Arm. face-wink Naja, da braucht man dann allerdings wieder einen USB-NIC für den Anschluss ans LAN. Das ist aber der einzige negative Punkt.

Beim Fliegen und in der Bahn sind 17" natürlich zu viel. Der Vorgänger des LG Gram war ein Asus Pro 12". Damit war und bin ich immer noch sehr zufrieden. Ich nutze den jetzt privat. Nicht sonderlich schwer. Es werkelt ein I7 in dem Teil. 8 Gig Speicher. Aber das gibt es bestimmt auch mit 16. Gewicht ist auch ok. Ich habe jedenfalls nie einen lahmen Arm bekommen. Schnittstellen sind bei meinem Modell (etwas über vier Jahre alt) alle wesentlichen vorhanden. Für Video ist Mini-DP und - Tataaaaa - VGA vorhanden. SD-Kartenleser und LTE sind auch vorhanden. Und dann ist da noch ein breiter Schlitz an der Vorderseite, von dem ich, ehrlich gesagt, nicht weiß, wofür er ist. face-wink

Akku-Laufzeit? Kommt darauf an. Ich habe den Regler auf "Volle Leistung" stehen. Dann hält er so zwei Stunden bis zweieinhalb. Die Zeit kann man sicherlich verlängern, wenn man den weiter nach links zieht.

hth

Erik
Mitglied: chrisiweber
chrisiweber 30.05.2022 um 19:38:00 Uhr
Goto Top
Hi,

ich kann dir kurz und knapp das Surface Pro 8 empfehlen. Tolles Gerät.

LG
Mitglied: niklasschaefer
niklasschaefer 30.05.2022 um 20:13:07 Uhr
Goto Top
Hi,
Also ich nutze auch ein Surface Pro 8, allerdings mit i5 und 512gb ssd und 8GB RAM läuft super. Davor hatte ich ein Surfacebook 2 mit i7,16GB Ram, GTX1060 war auch gut allerdings habe ich festgestellt brauche ich doch recht selten.
Privat bin ich mittlerweile bei einem XPS 13. auch ein super Gerät. Daher Empfehlung Surface oder XPS.

Grüße
Niklas
Mitglied: Vision2015
Vision2015 30.05.2022 um 20:36:15 Uhr
Goto Top
Moin...

ich selber nutze entwerder mein macbook Pro,(M1) macbook Air(M1), oder mein Surface Laptop Black!
je nach anforderung und lust... können tun die alle.. alles...

also such dir was aus face-smile

Frank
Mitglied: IceAge
IceAge 30.05.2022 um 20:53:39 Uhr
Goto Top
N’Abend,

ich schmeiß mal noch die Barebones von Clevo in den Ring. Bei mir läuft ein SchenkerTech Slim15 (red) welches zwar etwas größer ist, aber dafür frei konfiguriert werden kann und nix verklebt ist. Ein Komponententausch ist daher ohne Probleme möglich. Die Clevo Barebones werden zB auch von Terra Wortmann verwendet. Beide bringen zudem noch jede Menge Schnittstellen mit ;)

Wichtig wäre auch für dich vorher zu klären mit welchem OS du unterwegs bist. Bei mir läuft idR Debian auf den Notebooks, daher vorher nen Blick auf die Treiberunterstützung werfen.
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 30.05.2022 um 21:07:34 Uhr
Goto Top
Ich fänd ja einen 3,5'' Schacht für SATA-HDDs im Notebook geil face-smile
Mitglied: tech-flare
tech-flare 30.05.2022 aktualisiert um 23:10:51 Uhr
Goto Top
Ich nutze ein Lenovo T14 und MacBook Pro M1 13.

Irgendwann löst das MacBook das Lenovo bei mir komplett ab, denn ich liebe die Akkulaufzeit von 10-15 Stunden (ja, richtiges Arbeiten, zb über Horizon, RDP of whatever) und es wird nicht mal richtig handwarm.
Mitglied: Inf1d3l
Inf1d3l 31.05.2022 um 03:27:30 Uhr
Goto Top
Des Admins Lieblinge sind die üblichen Verdächtigen: Dell Precision/Latitude, Thinkpads oder HP ZBooks/Elite/Probooks. Der Rest sind alberne Spielereien.
Mitglied: Stefan007
Stefan007 31.05.2022 um 08:05:31 Uhr
Goto Top
Dell XPS und ab die Post
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 31.05.2022 um 08:11:54 Uhr
Goto Top
Dell Latitude oder XPS
Mitglied: Visucius
Visucius 31.05.2022 aktualisiert um 08:50:17 Uhr
Goto Top
Sitze selber vor nem MacBook Pro (13 Zoll) werde aber dieses Jahr wieder (zurück) zum, dann neuen, MacBook Air wechseln. Aber Vorsicht, mit virtualisieren ist da jetzt ja nichts mehr.

Deshalb und auch wegen Kundenanfragen schiele ich in die Windows-Tablett-Welt. Vom Surface sind viele begeistert, mir persönlich wäre aber die Prozessorgeneration zu alt. Und ich würde an Deiner Stelle die Tastatur vorher mal im Laden testen.

Ich würde hier mal etwas stöbern:
https://www.notebookcheck.com/Konkurrenz-fuer-das-Surface-Pro-8-Das-One- ...
Die haben auch ne gute - sehr detaillierte - Suchmaschine um den Markt zu sondieren.
Mitglied: DerMaddin
DerMaddin 31.05.2022 um 08:59:26 Uhr
Goto Top
Ein perfektes Admin-Laptop gibt es nicht. Jeder hat so seine Präferenzen. z.B. mehr Akku-Laufzeit, Displaygröße, Robustheit, Schnittstellen etc. Ich habe mich hier bewusst am Preis als erstes orientiert und danach nach der Leistung und Akku-Laufzeit.

Am Ende ist es ein Lenovo E14 Gen3 mit Ryzen 7 5700U 16GB, 512SSD geworden. Akku-Laufzeit zwischen 10-13h und sehr leise. Letztes Jahr (September) knapp um die €800 gekostet.
Mitglied: NordicMike
NordicMike 31.05.2022 um 09:07:18 Uhr
Goto Top
Wozu brauchst man als Admin eine Nvidia Quadro Grafikkarte? Das ist eine teuere hochleistungsgrafikkarte für 3D Anwendungen. Kein Wunder, dass die Batterie nicht lange hält und das Gerät auch schwer ist.

Ein Admin kommt mit Intel HD locker aus, dann hält auch der Akku länger, das ganze Gerät bleibt schlanker usw.

Ich als Admin komme mit "jedem" Modell aus, da auf dem Notebook keine einzige Applikation benötigt wird, ausser dem RDP Manager, mit dem man auf die Windows Management VM und über SSH auf die Linux Server kommt. Einzige Voraussetzung ist ein größerer Bildschirm.

Ein Admin im Flieger? Offline? Meinst du vielleicht einfach nur ein Lappy zum programmieren?
Mitglied: Visucius
Visucius 31.05.2022 aktualisiert um 09:22:14 Uhr
Goto Top
Wozu brauchst man als Admin eine Nvidia Quadro Grafikkarte?

Wenn Dir das wichtig ist, schau vielleicht auch weg von Intel/Xe (die ist aus 2020) hin zur AMD-integrierten Grafik (680M). Die scheint deutlich besser. Nur gibts damit (noch) keine Tablets:
https://www.notebookcheck.com/AMD-Radeon-680M-Grafikkarte-Benchmarks-und ...

Intel hat aktuell (12er-Generation) meines Wissens nur CPU-Kerne ergänzt und die Grafik von der 11er Generation übernommen.
Mitglied: Vision2015
Vision2015 31.05.2022 um 10:50:06 Uhr
Goto Top
Moin...
Zitat von @Visucius:

Sitze selber vor nem MacBook Pro (13 Zoll) werde aber dieses Jahr wieder (zurück) zum, dann neuen, MacBook Air wechseln. Aber Vorsicht, mit virtualisieren ist da jetzt ja nichts mehr.
nö... auf dem Macbook Air mit M1 habe ich auch Windows 11 drauf (VM) für notfälle... ohne probleme!

Deshalb und auch wegen Kundenanfragen schiele ich in die Windows-Tablett-Welt. Vom Surface sind viele begeistert, mir persönlich wäre aber die Prozessorgeneration zu alt. Und ich würde an Deiner Stelle die Tastatur vorher mal im Laden testen.
ich hatte 3 Surface Tabletts... für mich kommt das nicht mehr in frage...
von geht nicht mehr an bis schwammige add on Tastatur... arbeiten kannste da nur im notfall mit!

Ich würde hier mal etwas stöbern:
https://www.notebookcheck.com/Konkurrenz-fuer-das-Surface-Pro-8-Das-One- ...
Die haben auch ne gute - sehr detaillierte - Suchmaschine um den Markt zu sondieren.

Frank
Mitglied: IT-Spezi
IT-Spezi 31.05.2022 um 11:54:17 Uhr
Goto Top
Moin,

da Dir 14" "zu groß" sind, sind wohl meine beiden Favoriten
ThinkPad X1 Carbon G9
ThinkPad X1 Yoga G9
wohl nichts für Dich. Aber es sind echt gute Notebooks.

Wenn Du noch mehr Gewicht und Größe einsparen willst, dann sieh' Dir mal das
ThinkPad X1 Nano
an. Gen 1 ist leider nur noch schwer zu bekommen, aber Gen 2 ist schon unterwegs. face-wink

Gruß

its
Mitglied: NordicMike
NordicMike 31.05.2022 um 12:13:12 Uhr
Goto Top
Schau dir mal den Lenovo ThinkBook Plus G2 20WH0014GE W11P an.
Es hat einen zweiten Bildschirm in Monochrome, den man sehr sparsam im Tablet Modus verwenden kann.

Im Notebook Modus hat man dann den normalen farbigen Bildschirm.
Mitglied: Visucius
Visucius 31.05.2022 um 12:51:01 Uhr
Goto Top
nö... auf dem Macbook Air mit M1 habe ich auch Windows 11 drauf (VM) für notfälle... ohne probleme!
Uii, prima. Ich hatte jetzt mehrfach gelesen, dass da nur die ARM-Version von Windows liefe.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 31.05.2022 um 12:58:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

nö... auf dem Macbook Air mit M1 habe ich auch Windows 11 drauf (VM) für notfälle... ohne probleme!
Uii, prima. Ich hatte jetzt mehrfach gelesen, dass da nur die ARM-Version von Windows liefe.

Mit dem richtigen Hypervisor läuft Windows auf jedem System, sogar auf einem Pi. face-smile

lks
Mitglied: Visucius
Visucius 31.05.2022 aktualisiert um 13:03:44 Uhr
Goto Top
Mit dem richtigen Hypervisor läuft Windows auf jedem System, sogar auf einem Pi. face-smile face-smile

Wenn der einen vollen Befehlssatz emuliert, kannste dem doch nebenbei die Füße besohlen. Ich bin so alt, ich habe die ARM-Spielereien aus cuppertino schon mal erleben dürfen. War alles waaahnsinnig "amazing", damals 😏

Führt aber hier zuweit weg vom Thema. Soll ja vermutlich eh eine Windows-Büchse werden.
Mitglied: Vision2015
Vision2015 31.05.2022 um 13:35:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

nö... auf dem Macbook Air mit M1 habe ich auch Windows 11 drauf (VM) für notfälle... ohne probleme!
Uii, prima. Ich hatte jetzt mehrfach gelesen, dass da nur die ARM-Version von Windows liefe.

ja.. das tut sie ja auch, un das sehr flott...
MS Hardware rennt ja auch auf ARM
Frank
Mitglied: MartinStrasser
MartinStrasser 31.05.2022 um 14:39:44 Uhr
Goto Top
Also ich hatte bis dato ein MacBook Pro 13“. Zuletzt mit Windows 10 drauf.
Aktuell hab ich mir ein gut ausgestattetes Dell XPS 13“ geholt.

Grüße Martin
Mitglied: goscho
goscho 31.05.2022 um 15:05:15 Uhr
Goto Top
Mahlzeit,

es wurden ja schon viele Geräte genannt.

Mein Favorit ist ein HP Elite Dragonfly - 13,3", ca. 1kg schwer, Convertible, 4G-Modul - kostet aber auch etwas mehr.
Mitglied: Visucius
Visucius 01.06.2022 um 18:39:02 Uhr
Goto Top
Die Entwicklung bei Surface scheint da gerade in die falsche Richtung zu laufen:
https://www.notebookcheck.com/Microsoft-praesentiert-den-Surface-Laptop- ...

Hier ne aktuelles Konkurrenz-Angebot:
https://www.notebookcheck.com/Das-Asus-Vivobook-S14-S15-OLED-mit-AMD-Ryz ...

Auch wenn die Asus-HW von der Haptik vermutlich nicht so überzeugt, wie Surface. Aber die verbauten inneren Werte zu dem Preis finde ich beeindruckend.
Mitglied: crazybrot
crazybrot 02.06.2022 um 11:47:30 Uhr
Goto Top
Hallo die Runde!

Ich habe seit ein paar Monaten folgendes Notebook: www.fujitsu.com/at/products/computing/pc/notebooks/lifebook-u7411/index.html
i7, 32G, 1TB NVME, Touch, 5G

Hatten vorher Dell Precision Systeme und Fujitsu Notebooktechnisch nicht auf dem Schirm. Bis jetzt sehr zufrieden.
Mitglied: elandy
elandy 06.06.2022 aktualisiert um 11:37:47 Uhr
Goto Top
Meine Empfehlung für den Windows-Adminlaptop, hab den seit ein paar Monaten:

HP x360 1040.

  • Relativ klein, leicht und doch hohe Auflösung
  • die x360-Reihe ist ein Convertible. Und mit Stift hast du Tablet und Laptop
  • die 4G Option behält dich immer verbunden
  • falls du ÖV fährst, kannst du den PrivacyScreen einschalten, der aktiviert Sichtschutz, als hättest du eine Folie

Der kostet aber entprechend.
Mitglied: John.Solar
John.Solar 06.06.2022 um 13:10:48 Uhr
Goto Top
Hello,

bitte entschuldigt Schreibfehler, ich spreche nicht eure Sprache als Muttersprache, ich bin von USA ausgewandert als es mit "Yellow Man" zu schlimm wurde.

Meine Gedanken:

Das perfect Administrator Laptop gibt es nicht, man könnte immer etwas besseres finden.

Was ich seit Jahren mache, ich nehme alte ausgediente Geräte vom Management oder von Kollegeninnen.
Damit habe ich viel Spass, kann gut arbeiten und SSD oder Ram kann man oft für wenig Geld nach oder umrüsten.

Greetings John S.
Mitglied: LeReseau
LeReseau 06.06.2022 um 15:23:27 Uhr
Goto Top
Das Perfekteste für den Admin ist ein MacBook oder MacBook Pro.
Mitglied: Visucius
Visucius 06.06.2022 um 16:25:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @LeReseau:

Das Perfekteste für den Admin ist ein MacBook oder MacBook Pro.

😂
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 06.06.2022 aktualisiert um 17:56:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Zitat von @LeReseau:

Das Perfekteste für den Admin ist ein MacBook oder MacBook Pro.

😂

Hier auch Gelächter. Besonders wegen der vielen Admin Softwares die es dafür gibt.

Vermutlich hat der Admin mit dem perfekten MB in der Montagsberatung ein pinkes Hemd an.

Übrigens fällt auf, dass explizit Tiger Lake Intels angepriesen werden, obwohl die Gen 13 in Kürze kommt.
Mitglied: Visucius
Visucius 07.06.2022 um 10:01:48 Uhr
Goto Top
Weils gerade so schön passt:

Air 2022, M2, mit 512 SSD und 16 RAM für flockig lockere 2.000 EUR + X

Mit ohne OLED, mit ohne Bootcamp, dafür inkl. 30W Netzteil und Notch 😳

Frage mich ja, was die da in Cupertino rauchen!
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 07.06.2022 um 10:08:20 Uhr
Goto Top
Bei perfekten Geräten für echte Admins rückt der Preis in den Hintergrund.

Doof bei Apple sind fehlende Rabatte.

Mein neues Latitude kostet laut Homepage knapp 4k, das bezahlen wir aber nicht. Weiß nicht wer sowas kaufen würde.
Mitglied: Visucius
Visucius 07.06.2022 aktualisiert um 10:25:58 Uhr
Goto Top
echte Admins

... kaufen doch hoffentlich ein PRO 😂

Selbstredend mit ohne LTE, mit ohne Bootcamp, mit ohne Anschlussoptionen, mit ohne Dock, ... aber ganz viel Feenstaub!

PS: Sitze selber vor so einem und frage mich was mich da geritten hat
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 07.06.2022 um 10:42:41 Uhr
Goto Top
Ich brauche viele Admin Tools, die gibt es für Apfel nicht.
Außerdem bin ich es gewohnt ernst genommen zu werden, packe ich ein Apfel Book aus, ist mir das Lächeln sicher.
Mitglied: Visucius
Visucius 07.06.2022 aktualisiert um 10:55:54 Uhr
Goto Top
ist mir das Lächeln sicher

Ja, lächeln geht gar nicht! Womöglich noch Montagmorgens – da ist die ganze Woche versaut! 😂

Am Ende muss der TE und jeder das für sich entscheiden. Mir wäre Kompaktheit, wenig Gewicht, gutes Display, Tastatur und ne praktikable Anschlussvielfalt wichtig. Lieber 300 Gramm weniger Batterie und dafür nen "Reise-USB-Netzteil" mit mind. 2 Ausgängen.

Seien wir ehrlich: Am Ende hat man doch immer das Netzteil dabei. Und ich bin nicht der Typ, der auf den Zug wartet und deshalb 8 Stunden Akkulaufzeit benötigt face-wink
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 07.06.2022 um 11:16:21 Uhr
Goto Top
Ich möchte nicht, dass man sich für mich freut, was ich auspacke...
Mitglied: Visucius
Visucius 07.06.2022 aktualisiert um 11:26:01 Uhr
Goto Top
Ich möchte nicht, dass man sich für mich freut, was ich auspacke...

Ich widerspreche Dir doch gar nicht face-wink

Früher hattest Du ein (Netzwerk-)Kabel eingesteckt und dann ggfs. die Fehlersuche auf Netzwerkkabel und Windows-Einstellungen konzentriert. Dann kam der USB-Adapter als zusätzliche Variable.

Mach ich den Spaß auf MacOS mit ner Windows-Virtualisierung (wegen der Tools) ... dann habe ich MacOS, Parallels/VMware-Einstellungen, die WindowsVM selber, den USB-C Adapter, die Kabel usw.

Aber hey, man ist "supi-flexibel" – und das hält einen ja auch alles total jung! 😂
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 07.06.2022 um 11:29:03 Uhr
Goto Top
Ich will bewundert werden ;)

Daher zücke ich das FieldPG mit zwei LAN Ports!
Mitglied: Visucius
Visucius 07.06.2022 aktualisiert um 11:35:23 Uhr
Goto Top
Den "Simatic"?

In meiner Generation sind das ja Küchengeräte 😂

Aber wie gesagt: Jeder wie er will/soll/darf/muss ... (der TE z.B. mit extra Grafikkarte!)
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 07.06.2022 um 11:36:51 Uhr
Goto Top
Ja die Simatic. Der Henkel ist der Hammer.
Mitglied: Visucius
Visucius 09.06.2022 aktualisiert um 09:49:43 Uhr
Goto Top
Aktuelle "Gesamtsituation", bevor man sich jetzt noch "alten Ramsch" andrehen lässt:

https://www.heise.de/news/Neue-Notebooks-mit-Intel-und-AMD-CPU-Marktstar ...
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 09.06.2022 um 09:59:27 Uhr
Goto Top
Ja, schräge Zeiten zur Zeit.

Mein neues 9330 kommt hoffentlich im Juni. Also 2022 ist damit gemeint.
Mitglied: 3016726741
3016726741 09.06.2022 um 13:05:47 Uhr
Goto Top
Kommt immer drauf an was du administrierst.